Die Suche nach der perfekten Deo Creme

Die Suche nach der perfekten Deo Creme

 

Die Koffer sind gepackt

 

David und Max sind schon seit einigen Wochen unterwegs. Schön langsam spürt man den Herbst immer deutlicher, die Natur wird auffallend bunter. „Gut Ding braucht Weile“, sagt David zu Max. Sie haben bereits einige natürliche Zutaten entdeckt, die für die Herstellung der Lifestyleprodukte von Nutzen sein könnten. Besonders dezente Gerüche bleiben ihnen während ihrer Wanderung in Erinnerung.

 

 

Von den Gegebenheiten der Natur inspiriert, soll die Deo Creme von PIMO für Männer und Frauen vor allem sanft und wirksam sein. Der angenehme Duft nach dem Öffnen des Glastiegels ist subtil und erhebt nicht den Anspruch sämtliche andere Gerüche zu eliminieren. Vielmehr scheint es mit der eigenen Schutzschicht des Körpers zu verschmelzen; eine Art Symbiose zu bilden. So findet also kein direkter Eingriff in die körpereigenen Stoffwechselprozesse statt. Trotzdem, nicht alle Inhaltsstoffe können auf ihrem Weg geborgen werden. Manche der auserlesenen Zutaten sind nämlich nicht heimisch, sind aber für die Zusammensetzung und Stimmigkeit des Produktes durchaus notwendig. Kokosöl zum Beispiel bekämpft Bakterien und Pilze und wirkt daher entzündungshemmend. Mandelöl hingegen ist besonders reichhaltig und versorgt unsere Haut mit Feuchtigkeit und Pflege. Die Idee eine Creme zu entwerfen, die ohne Alkohol und ohne Aluminiumsalze produziert wird, entspricht einer umweltbewussten Einstellung gegenüber der Natur und den Menschen, die sich ihrer bedienen.

Für die Fertigstellung der Deo Creme waren viele Schritte notwendig, aber die Reise war es definitiv wert!